Kann meinen Massoth xl lokdecoder nicht mehr Programmieren

Fragen und Beiträge zur Digitaltechnik für LGB. Massoth, LGB selbst oder andere Hersteller.

Moderator: lgb-fan

Antworten
Klemmbaustein
Beiträge: 11
Registriert: 26.12.2018, 15:19

Kann meinen Massoth xl lokdecoder nicht mehr Programmieren

Beitrag von Klemmbaustein » 16.03.2019, 11:49

Hallo
ich habe ein Problem...
Mein Massoth XL Lokdecoder lässt sich nicht mehr Programmieren. Sobald ich den CV eingegeben habe erscheint auf dem Display meiner MS 2 (Mobile Station 2 Märklin):
Warnmeldung
Timeout beim CV lesen/schreiben

Und natürlich passiert das dann wenn ich meinen neuen Gepulsten Verdapfer (Rundkessel)
ebenfalls von Massoth bekommen habe. :cry:

Kann mir da jemand helfen? Oder liegt das am Verdampfer mit der Programmiersperre?

Ich hoffe auf eine baldige Antwort.
LG Klemmbaustein (Christoph)

jwartenb
Beiträge: 31
Registriert: 15.09.2016, 07:17

Re: Kann meinen Massoth xl lokdecoder nicht mehr Programmieren

Beitrag von jwartenb » 16.03.2019, 13:32

Hallo Christoph,

ich kenne die MS 2 nicht, gehe aber davon aus, dass es bisher damit funktioniert hat. Also als Fehlerquelle (erstmal) ausgeschlossen werden kann.

Hast du nur einen Decoder in der Lok oder zwei ?

Bei 2 Decodern würde ich erstmal CV 8 = 0 setzen. Damit sind beide Decoder gesperrt.
Dann nacheinander die Programmiersperre alternierend für jeden Decoder aufheben (s. Manual für die Standartwerte der Decoder). Es darf immer nur ein Decoder entsperrt sein.

Hast du nur einen (den XL) in der Lok, dann würde ich mit CV 8 = 16 beginnen. Damit wird eine Programmiersperre aufgehoben.
Wenn das nicht hilft nacheinander die verschiedenen Reset-Einstellungen durchgehen. Das löscht natürlich auch deine Einstellungen!!
Wenn das auch alles nicht hilft: mit einem anderen Decoder prüfen ob es wirklich nicht die MS 2 ist und den Massoth Support kontaktieren.

Viele Grüße
Jochen

Klemmbaustein
Beiträge: 11
Registriert: 26.12.2018, 15:19

Re: Kann meinen Massoth xl lokdecoder nicht mehr Programmieren

Beitrag von Klemmbaustein » 16.03.2019, 15:16

Vielen Dank für die schnelle Antwort
Leider habe ich schon alle Tipps von dir ausprobiert und keiner hat funktioniert.
Ich habe mich mal mit dem Massoth support in Verbindung gesetzt.
Leider habe ich keine anderen Dekoder zur verfügung.
Was ich mal ausprobieren könnte wäre das ich den Dekoder mit der alten MZS 2 programmiere.
Trotzdem vielen Dank für die schnelle Hilfe

LG Klemmbaustein

Benutzeravatar
sberndschemir
Beiträge: 1807
Registriert: 16.04.2009, 07:11
Wohnort: Hettenleidelheim

Re: Kann meinen Massoth xl lokdecoder nicht mehr Programmieren

Beitrag von sberndschemir » 16.03.2019, 16:58

Hallo,
ist es nicht so das Massoth in den Verdampfer auch einen Dekoder verbaute? Evtl. behindern sich ja diese beiden?

LG,Bernd
Viele Grüße aus der sonnigen Pfalz senden Bernd und Famillie,

Klemmbaustein
Beiträge: 11
Registriert: 26.12.2018, 15:19

Re: Kann meinen Massoth xl lokdecoder nicht mehr Programmieren

Beitrag von Klemmbaustein » 16.03.2019, 17:22

Hallo

Aber dann stell ich mir die Frage warum in der Anleitung des Dekoders als auch in der Anleitung des Verdampfers nichts darüber steht.

jwartenb
Beiträge: 31
Registriert: 15.09.2016, 07:17

Re: Kann meinen Massoth xl lokdecoder nicht mehr Programmieren

Beitrag von jwartenb » 16.03.2019, 17:37

Klemmbaustein hat geschrieben:
16.03.2019, 17:22
Hallo

Aber dann stell ich mir die Frage warum in der Anleitung des Dekoders als auch in der Anleitung des Verdampfers nichts darüber steht.
Hallo Klemmbaustein,

steht in der Anleitung im Kapitel "Programmiersperre CV 15/16". Sollte in der Anleitung des Verdampfers Kapitel 4.2 sein.
Aber sehr "sparsam" beschrieben.

VIele Grüße
Jochen

Klemmbaustein
Beiträge: 11
Registriert: 26.12.2018, 15:19

Re: Kann meinen Massoth xl lokdecoder nicht mehr Programmieren

Beitrag von Klemmbaustein » 16.03.2019, 17:41

Hallo Jochen

an den ganzen Vorschlägen gibt es nur einen Haken ich kann nicht mehr auf die CVs zugreifen da kommt dann halt: "Warnmeldung Timeout beim CV lesen/schreiben". :cry: :cry: :cry:

jwartenb
Beiträge: 31
Registriert: 15.09.2016, 07:17

Re: Kann meinen Massoth xl lokdecoder nicht mehr Programmieren

Beitrag von jwartenb » 17.03.2019, 07:39

Hallo Klemmbaustein,

ich kenne es vom Massoth-Programmiermodul mit Massoth-Software so:
die Timeout-Meldung kommt sowohl bei einem per Programmiersperre gesperrten Decoder, als auch wenn der Decoder defekt ist, als auch wenn der Zugriff bspw. wg. verschmutztem Programmiergleis nicht möglich ist, als auch wenn das Netzteil zu schwach ist, als auch wenn der Decoder hinüber ist. Mag sein, dass ich noch was vergessen habe.

Wenn alls Fehlerquellen ausgeschlossen sind: Massoth-Support - hast du ja bereits gemacht.
Massoth kann u.U. nicht mehr ansprechbare Decoder (kostenpflichtig) reaktivieren (hatte ich schon).

Viele Grüße
Jochen

Benutzeravatar
sberndschemir
Beiträge: 1807
Registriert: 16.04.2009, 07:11
Wohnort: Hettenleidelheim

Re: Kann meinen Massoth xl lokdecoder nicht mehr Programmieren

Beitrag von sberndschemir » 17.03.2019, 09:36

GuMo,
da es den Rundverdampfer ja noch nicht all zu lange gibt, du ihn erst eingebaut hast und nun die Programmierschwierigkeiten kamen, was spricht dagegen die Kabel vom RG zu trennen und nochmals das programmieren zu probieren?

LG,Bernd
Viele Grüße aus der sonnigen Pfalz senden Bernd und Famillie,

Klemmbaustein
Beiträge: 11
Registriert: 26.12.2018, 15:19

Re: Kann meinen Massoth xl lokdecoder nicht mehr Programmieren

Beitrag von Klemmbaustein » 17.03.2019, 17:03

Hallo Bernd

Leider Funktioniert das Programmieren selbst wenn ich den Decoder vom RG getrennt habe nicht.
Was mich aber stuzig macht ist das in der anleitung anderer Decoder von Massoth auf CV 15/16 eine Programmiersperre ist, aber bei dem eMotion XL nicht zumindest steht das nicht in der Anleitung.
Naja ich werde mich Morgen Nachmittag mit dem Massoth Kundendienst per Telefon in Verbindung setzen.

LG Christoph

jwartenb
Beiträge: 31
Registriert: 15.09.2016, 07:17

Re: Kann meinen Massoth xl lokdecoder nicht mehr Programmieren

Beitrag von jwartenb » 28.03.2019, 06:35

Hallo Christoph,

was ist eigentlich herausgekommen?

Viele Grüße
Jochen

Klemmbaustein
Beiträge: 11
Registriert: 26.12.2018, 15:19

Re: Kann meinen Massoth xl lokdecoder nicht mehr Programmieren

Beitrag von Klemmbaustein » 28.03.2019, 14:40

Hallo Jochen

Ich habe die Teile alle an Massoth nach Seeheim geschickt und es kam alles dort an, aber der Verdampfer als auch der Dekoder kamen noch nicht wieder. Aber ich bin zuversichtlich das der Dekoder und der Verdampfer noch vor Ostern wieder kommen. :D

LG Christoph

Klemmbaustein
Beiträge: 11
Registriert: 26.12.2018, 15:19

Re: Kann meinen Massoth xl lokdecoder nicht mehr Programmieren

Beitrag von Klemmbaustein » 10.04.2019, 14:48

Hallo alle zusammen

Ich habe das Problem gelöst....
Nachdem ich nach 9 Tage den Verdampfer und beide Dekoder von Massoth wieder bekommen habe, konnte kein Problem festgestellt werden. Nur der Verdampfer, der war auf Adresse 2 programmiert. Aber sonst nichts und tatsächlich Funktionierte alles einwadfrei. Trotzdem konnte ich den Verdampfer schwierig Programmieren, aber das liegt ganz einfach an der MS 2 von Märklin. Bei der MS 2 ist es so das man statt der Lokadresse eine Lokkarte Anlegen muss damit man eine Lok fahren kann und da der Verdampfer ein eigener Dekoder ist muss man den Verdampfer auch anlegen.
Nachdem ich das heraus gefunden habe war ich erstmal überrascht.
Dann ist mir auch aufgefallen das der Lokdekoder interne Taktgeber viel zu schnell ist obwohl er auf den langsamsten Takt eingestellt ist. Von daher rate ich dazu einen Tagtgeber anzustecken/ anzulöten.

Mein Fazit:
Der Rundkessel Verdampfer von Massoth ist schon eine Tolle sache, aber um ihn optimal einsetzen zu können rate ich zu einem Taktgeber und zu einem Massoth XLS Sounddekoder um auch noch einen Sound- als auch Radsynkronen Dampfausstoß zu gewähr leisten. Natürlich gebe ich keine Garantie darauf aber mit dem XL Dekoder ging das nicht so gut.
Den Fehler den ich hatte mit dem Programmieren schließe ich mal auf die MS 2 von Märklin, da das bei allen anderen Großbahn Zentralen anders ist.

Als abschluss möchte ich mich bei euch allen bedanken für eure schnelle und sehr gute Hilfe, aber auch bei Massoth die mir schnell und freundlich weitergeholfen haben.

LG Christoph :mrgreen:

Antworten