Roco WLAN-Maus und Roaming

Fragen und Beiträge zur Digitaltechnik für LGB. Massoth, LGB, ML-Train selbst oder andere Hersteller.

Moderator: lgb-fan

Antworten
Andreas K
Beiträge: 33
Registriert: 20.02.2019, 11:08
Wohnort: Bad Dürkheim
Kontaktdaten:

Roco WLAN-Maus und Roaming

Beitrag von Andreas K » 05.09.2021, 12:36

Hi zusammen,
ich bin (fast) glücklicher Besitzer von WLAN-Mäusen, um meine Gartenbahn zu fahren. Sicher bin ich da nicht der einzige. :D
Jetzt habe ich aber das Privileg, daß mein Garten groß genug ist, um an die Reichweiten-Grenze meines WLANs zu kommen (ich weiß, Luxus-Problem...). Für Laptop & Co habe ich mein Fritzbox-WLAN mit einem Repeater von AVM erweitert.
Wenn ich von der Fritzbox auf den Repeater wechsle, verliert die WLAN-Maus für 3-5s komplett das WLAN (im Prinzip wie die Verbindungszeit nach dem Einschalten). Wenn ich vom Repeater auf die Fritzbox zurückwechsle, kann es auch mal >10s dauern. In der Zeit geht prinzipbedingt nicht mal der Notaus - also für mich ein schlechter Zustand.
Mein Arbeitslaptop mit Win10 braucht für WLAN-Roaming zwischen 1-10s (je nach Update-Stand, aktuell geht es wieder besser), mein privates Laptop mit Linux Mint braucht 2-3s.

Laut MAC hat die WLAN-Maus auch etwas ESP-artiges drin. Von meinen Projekten mit ESP8266 unter Arduino (ja, es darf ruhig gelacht werden!) habe ich aber festgestellt, daß WLAN-Anmeldung und Roaming in unter 100ms machbar sind. Konnte es am Anfang selbst nicht glauben, aber was auch immer Arduino da im Netzwerk-Stack macht, es funktioniert schnell und zuverlässig.

Habt ihr eine Roaming-Lösung für die WLAN-Maus? Wie macht ihr das bei größeren Gärten (und AP im Haus)?
Hat die Maus schon mal jemand zerlegt (btw wie kriege ich die zerstörungsfrei auf?) Läuft die Firmware komplett auf dem ESP oder ist der nur als "Co-Prozessor" mit der Default-Firmware drin? Kommt man da an Boot-Pins dran?
Bisher habe ich noch kein Projekt in diese Richtung gefunden, aber vielleicht weiß jemand mehr?

VG Andreas

earl
Beiträge: 34
Registriert: 02.02.2012, 01:41
Kontaktdaten:

Re: Roco WLAN-Maus und Roaming

Beitrag von earl » 06.09.2021, 17:40

Hallo Andreas,

die Wlan-Maus hat Probleme mit repeatern etc. oder gar mesh-Netzen, in der DiMo wurde das, wenn ich mich recht erinnere, auch schon mal angesprochen.
Etwas geöffnet habe ich die gut versnappte Maus mit den üblichen Tools, mit denen man auch z.B. Smartphones öffnet, allerdings auch nicht ganz. Da war ein Krümel zw. Display und Scheibe, der mich gestört hat, konnte ich dann mit Druckluft rauspusten. Ob Du da tatsächlich irgendwie hardware- und softwareseitig dazwischen kommst, wage ich zu bezweifeln – aber wer weiß.
Das Reicheweitenproblem habe dadurch gelöst, daß ich die Antenne von der Zentrale durch ein entsprechendes Kabel abgesetzt und nach draußen geführt habe. Die Antenne dann leicht erhöht (sozusagen ein Sendemast :-) ) mit direktem Sichtkontakt zu allen Lieblingsplätzen im Garten angebracht (die Zentrale baut ein eigenes Netz unabh. vom restl. Hausnetze auf). Läuft seit dem ohne Störungen.

VG.,

Andreas

Andreas K
Beiträge: 33
Registriert: 20.02.2019, 11:08
Wohnort: Bad Dürkheim
Kontaktdaten:

Re: Roco WLAN-Maus und Roaming

Beitrag von Andreas K » 06.09.2021, 21:35

Hi Namensvetter ;)
da hast Du eine gute Idee bei mir getriggert! Das mit der Antenne ist bei mir baulich schwierig, weil ich nicht durch die Wand komme. Aber ich habe irgendwo noch einen alten TP-Link AccessPoint mit externen Antennen. Da könnte ich mir ja einen Reflektor dahinterbauen und gezielt in den Garten strahlen. :D
Das wäre bestimmt schon mal ein großer Vorteil gegenüber dem aktuellen Aufbau. Muß ich nur wieder eigene SSID für die Bahn vergeben (Nachbarschaft ist bei 2,4GHz schon ziemlich voll).

Vielleicht versuche ich im Winter mal, eine Maus zu zerlegen und zu schauen, ob ich irgendwie an den ESP drankomme. Über die Bildersuche habe ich vorhin ein Bild gefunden, nach dem da anscheinend ein fertiges Modul samt Antenne eingelötet ist. Und nebendran ist was, was ein Pinheader für Programmieranschluß sein könnte. Mal sehen...
Jetzt nutzen wir aber erstmal die sonnigen Tage im Garten. :P

Danke erstmal für den guten Tipp mit der Antenne!
VG Andreas

Andreas K
Beiträge: 33
Registriert: 20.02.2019, 11:08
Wohnort: Bad Dürkheim
Kontaktdaten:

Re: Roco WLAN-Maus und Roaming

Beitrag von Andreas K » 23.09.2021, 17:38

Hi, falls noch jemand mitliest bzw interessiert ist:
Die schnelle Lösung mit TP-Link AccessPoint und Reflektor funktioniert überraschend gut.
Habe einfach Karton mit Alufolie überzogen, etwas nach Gutdünken gebogen und hinter den AP gestellt. Jetzt funzt es auch hinten in den Ecken im Garten noch.
Für's erste keine schöne aber eine brauchbare Lösung :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast