LGB Normal-Spur Sortiment

Fragen und Beiträge zu Artikeln von anderen Modelleisenbahnherstellern.

Moderator: lgb-fan

Antworten
Zyko
Beiträge: 11
Registriert: 26.11.2010, 08:59

LGB Normal-Spur Sortiment

Beitrag von Zyko » 17.04.2011, 08:34

Hallo Zusammen

Wusste nicht in welches Forum mit der Frage, also stelle ich sie hier.

Das LGB Normal-Spur Sortiment:
Entsprechen die Loks und Wagen dem "LGB-Massstab" 22,5:1 und wurden aus den Normal-Spürler einfach Schmal-Spürler gemacht? Oder wurde, um die Spurweite beizubehalten, einfach der Massstab verkleinert? So wie bei Modellbahn-Massstab "I" (1:32)?
Was sind eure Meinungen zum LGB-Normal-Spur-Sortiment im Allgemeinen? Sieht es doof aus gemischt mit LGB-Schmal-Spur Sachen?

Danke und Gruss
:D

mr.mors
Beiträge: 214
Registriert: 19.06.2009, 09:45

Beitrag von mr.mors » 17.04.2011, 10:06

Hallo,es gibt bei LGB keinen durchgehend einheitlichen Maßstab,manche Sachen sind genau 22,5 andere größer oder kleiner.Nicht umsonst wird LGB auch Spur G als Spur Gummi benannt.Bei der DB Kö wurde z.B. vieles geschrumpft damit es paßt.Und wenn Du amerikanische Loks von anderen Herstellern fahren lassen willst,bist Du gleich bei 1/29.
Ob das jetzt gut zusammen mit den anderen Rollmaterial aussieht ist letztlich Geschmackssache.Ich selbst mag die Vielfalt und habe damit kein Problem,wengleich ich auch nicht unbedingt IC-Personenwagen an die Stainz hängen würde.
Schau Dich doch mal im Netz oder Forum nach Bildern um,da bekommt man ein gutes Gespür dafür,was paßt.
Grüße
Peter

cosmo87
Beiträge: 530
Registriert: 27.12.2010, 15:08
Wohnort: ROW

Beitrag von cosmo87 » 17.04.2011, 15:09

Meistens ist selbst in einem Modell schon verschiedene Maßstäbe genommen worden. Länge in 1/27, Höhe in 1/29.

Liegt daran das immer Versucht wird, ein einheitliches Bild zu erzeugen. Als damals die 2070 mit Maßstäblichen niedrigerem Führerhaus gebaut wurde, habe sich alle beschwert das dass Dach keine Linie mit den Personenwagen bildet. Also hat man einfach höher gebaut.

Und 1435 mm auf 45mm zu pressen ist vom Maßstab eher 1/32.

Jedem so wie es gefällt, es gibt auch Leute die ihre RhB Güterwagen mit einer 218 von Piko ziehen und trotzdem Glücklich sind !

allu
Beiträge: 1036
Registriert: 13.07.2008, 08:39
Wohnort: pfaffenhofen BW.

Beitrag von allu » 17.04.2011, 19:55

Hallole

sag ich doch fahren was Spaß macht :D :D :D

also ich baue im Maßstab 1.27 da es sonst ganz schön Groß wird und nicht mehr zum Fahrgestell und den Wagen passen würde selbst meine neues Projekt ist 1.27 da er sonst fast 10cm länger wäre und 78cm schon Lang ist für den Gläsernen Zug :D

grüße Marc
es gibt nichts was nicht geht
Grüße Marc (Allu)

Zyko
Beiträge: 11
Registriert: 26.11.2010, 08:59

Beitrag von Zyko » 18.04.2011, 09:31

Na toll :lol: :lol: :lol:

Was bringt mir dann der LGB-Katalog? Rein gar nichts, ich muss ja sowieso erst das Zeug live betrachten (finde mal in der Schweiz einen Händler der LGB an Lager hat!). Und zur Besichtigung muss man wohl auch noch Figuren mitnehmen um zu sehen ob die überhaupt auf die Sitzbänke etc. passen.
Wie sieht das denn z.B. mit dem neuen Santa-Fe von LGB aus. Ist der auch 1:32? Zwischen 1:32 und 1:22,5 liegen ja dann doch schon Welten...
Wenn im LGB-Katalog wenigstens jeweils der Masstab (ungefähr!) angegeben wäre... aber da steht ja meistens nur eine dünne unbrauchbare Beschreibung.

cosmo87
Beiträge: 530
Registriert: 27.12.2010, 15:08
Wohnort: ROW

Beitrag von cosmo87 » 18.04.2011, 17:26

Den Maßstab kannst du relativ sicher vom Vorbild ableiten. Wenn das Vorbild schmalspurig ist, ist im Maßstab zwischen 1/20 und 1/27 alles möglich.

Bei Normalspurvorbildern wird es noch schlimmer. Da wird immer versucht alles R1 tauglich zu machen.

Deswegen auch G wie Gummi :shock:

Zyko
Beiträge: 11
Registriert: 26.11.2010, 08:59

Beitrag von Zyko » 18.04.2011, 20:26

Ok, verstehe. :idea:

Verhält sich das bei PIKO mit den Massstäben ähnlich wie bei LGB?
Gibts noch andere empfehlenswerte "LGB-kompatiblen" Hersteller und wie sieht es dort mit den Massstäben aus?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Gruss
Z

cosmo87
Beiträge: 530
Registriert: 27.12.2010, 15:08
Wohnort: ROW

Beitrag von cosmo87 » 19.04.2011, 16:31

Wie es bei Piko genau ist, kann ich nicht sagen. Wird aber wohl genau so sein.

Wenn dir der Maßstab so wichtig ist, dann schau dich mal bei Kiss um. Nimm aber auch mal die Preisliste in die Hand.
Die neuen HSB Wagen von Train Line sind glaube ich auch ziemlich dicht dran.

Aber warum ist dir der Maßstab so wichtig? Das Gesamtbild stimmt bei Piko und MLGB auf jeden Fall. Und ein VT von Piko neben einer Stainz sieht meiner Meinung nach nur komisch aus, wenn der Betrachter weiß das dass eigentlich nicht so gehört :lol:

Zyko
Beiträge: 11
Registriert: 26.11.2010, 08:59

Beitrag von Zyko » 19.04.2011, 16:56

Hi cosmo87!

Danke für die Tipps, ich werde mich nacher gleich mal nach "Kiss" und "Train Line" umsehen.
Aber warum ist dir der Maßstab so wichtig? Das Gesamtbild stimmt bei Piko und MLGB auf jeden Fall. Und ein VT von Piko neben einer Stainz sieht meiner Meinung nach nur komisch aus, wenn der Betrachter weiß das dass eigentlich nicht so gehört
Das Problem ist wohl, dass ich die verschiedenen Massstäbe noch nie live nebeneinander auf der gleichen Anlage gesehen habe. Ich stelle mir das vielleicht viel zu extrem vor. Meine Befürchtung ist, dass ich irgendwelche teuren Loks und Wagen im Internet kaufe und danach feststellen muss, dass die Sachen vom Massstab her einfach überhaupt nicht passen mit den anderen Zügen auf meiner Anlage (die ja noch gar nicht existiert). Ich habe nicht vor, z.B. eine Santa-Fe Lok vor ein paar RhB-Personenwagen zu spannen. Aber ich möchte eine "Zugsvielfalt" auf der Anlage haben, mit Amis, Schweizern, Deutschen, Österreichern, halt eben nach dem Motto "was gefällt", aber es soll alles etwa im gleichen Massstab sein, damit es "plausibel" aussieht. Videos und Bilder die ich bisher gefunden haben helfen mir diesbezüglich leider auch nicht wirklich weiter.
Ich werde wohl den ein oder anderen Fehlkauf in Kauf nehmen müssen :D

Wie macht Ihr dass denn bei Internet-Bestellungen, die ihr nicht vorher live besichtigen könnt? Habt ihr euch selbst irgendwelche Massstabslimits gesetzt (nicht grösser als, nicht kleiner als)?

cosmo87
Beiträge: 530
Registriert: 27.12.2010, 15:08
Wohnort: ROW

Beitrag von cosmo87 » 19.04.2011, 17:29

Ich glaube du stellst dir das viel schlimmer vor als es ist. Die verschiedenen Maßstäbe werden genommen, um ein einheitliches Bild zu bekommen. Von der Höhe und Breite sind die Modelle oftmals so gebaut, dass das ein stimmiges gesamt Bild gibt.

Einen Fehlkauf hatte ich selbst noch nicht. Auch nicht bei Modellen die ich vorher noch nicht gesehen hab.

Und wenn du dir komplette Züge einer Bahnlinie zusammen stellst, dann wirst kein Maßstabs Problem bekommen.

Beispiel: Nimm eine RhB Ge4/4, einen vierachsigen Personenwagen und einen Gbk-v.

Wenn du die hintereinander hängst, dann hast du eine Linie, sowohl in Höhe als auch Breite.

Ob der Maßstab jedes der Modelle nun genau 22,5 ist wage ich zu bezweifeln.

Benutzeravatar
Ramsteiner Kreuzhofbahner
Beiträge: 435
Registriert: 23.03.2009, 19:27

Was passt ?

Beitrag von Ramsteiner Kreuzhofbahner » 19.04.2011, 18:00

:D

Hallo ,

also ich akzeptiere die Meinungen von anderen Modellbahnern, die Sortenrein und Maßstabsgerecht fahren. Kann ja jeder machen wie er will und kann.

Bei mir kann z. b. alles fahren, egal ob US, HSB,RhB, DB, DR usw.
ich persönlich liebe die Vielfalt und erfreue mich an den vielen sich dann bietenden Möglichkeiten. So kommt es z.B. an meinen Fahrtagen vor ,dass vorne ein schöner langer US Zug fährt, kurz dahinter eine Kleine Rote Ge 4/2 der RhB mit Wagen und weiter dahinter die Piko BR 218 die Umbauwagen am Haken hat , während nebendran auf dem Atstellgleis ein LGB-chen mit Lorenwagen steht und auf seinen Einsatz wartet.
Und gerade dieses macht mir Spass und so sieht mein Fuhrpark auch aus. Etliche Eigenbauten ohne konkreten Bezug wie zum Beispiel ein digitalisierter Zweiwegefeuerwehrunimog oder ein auch digitalisierter VW-Käfer Cabrio mit Wohnanhänger. Es ist mein Hobby und macht mir Spass.
Und wenn ich mal Lust auf die Soundgeräusche des langen ICE/LCE habe, na dann kommt halt der komplett aus dem Abstellbahnhof auf die Rampe der RKB zum Fahren
Ich denke, jeder soll für sich rausfinden was zu ihm passt. Man wird nicht richtig und wirklich glücklich, wenn man immer danach trachtet was könnten denn die anderen dazu sagen?

Ich wollte meinen Bahnspass und habe ihn auch, wenns geht sogar auch fast tagtäglich :D

Zyko
Beiträge: 11
Registriert: 26.11.2010, 08:59

Beitrag von Zyko » 19.04.2011, 18:12

Das waren zwei sehr beruhigende und aufschlussreiche Antworten :lol: :lol: :lol:
Eigentlich genau die Antworten die ich mir erhofft habe. :wink:

Vielen Dank euch allen!
Z

PS: @RKB: es geht mir tatsächlich auch nur darum, dass es MIR gefällt :wink:

Henry
Beiträge: 53
Registriert: 02.02.2010, 08:44
Wohnort: Berlin

Beitrag von Henry » 23.04.2011, 08:46

Hier ein paar Bilder:

Pikos BR218 mit LGB-Wagen
Bild

LGB-Wagen und Piko Umbauwagen:
Bild

Benutzeravatar
Marc
Beiträge: 1055
Registriert: 04.03.2008, 20:53
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von Marc » 23.04.2011, 14:09

Bei Piko ist das ähnlich Die V60 ist im Vergleich zur Taurus relativ groß.

Aber auch ish halte es mit Manfred - bei mir fährt alles, was die Strecke schafft und mir gefällt.
"Manchmal ist man das Insekt - manchmal auch die Windschutzscheibe!"
Gruß aus Stuttgart
Marc

Antworten