LGB ASTER 29010

Fragen und Beiträge zu LGB Loks. Lokumbauten, Digitalisierung von LGB Loks, Technische Daten uvm.

Moderator: lgb-fan

cupra4
Beiträge: 43
Registriert: 14.11.2016, 09:33

LGB ASTER 29010

Beitrag von cupra4 » 05.01.2017, 08:29

Hallo zusammen,

es gab ja mal eine echtdampfbetriebene Lok von LGB/ASTER (grün/schwarz/rot)...war z.B. im Katalog 93/94 drinnen.

Weiß vielleicht jemand woher man diese Lok noch bekommen könnte?

Vielen Dank

Schöne Grüße
Patrick

Benutzeravatar
sberndschemir
Beiträge: 1807
Registriert: 16.04.2009, 07:11
Wohnort: Hettenleidelheim

Re: LGB ASTER 29010

Beitrag von sberndschemir » 05.01.2017, 09:36

GuMo Patrick,
das ist die Frank S..
Gibt es heute nur noch gebraucht. Ich habe meine nach einigen unzufriedenen Testfahrten zu DMR gebracht und bin mit den Änderungen nun ganz zufrieden. Die anderen Echtdampf-Loks aus dieser Schmiede kann ich auch empfehlen.

LG,Bernd
Viele Grüße aus der sonnigen Pfalz senden Bernd und Famillie,

cupra4
Beiträge: 43
Registriert: 14.11.2016, 09:33

Re: LGB ASTER 29010

Beitrag von cupra4 » 05.01.2017, 13:01

Hi Bernd!
Danke erst mal für die Info!
Aber warum unzufrieden und was für welche Änderungen sind notwendig?
Danke
LG Patrick

lgbaustria
Beiträge: 55
Registriert: 20.06.2009, 15:33
Wohnort: Oberösterreich
Kontaktdaten:

Re: LGB ASTER 29010

Beitrag von lgbaustria » 05.01.2017, 18:55

Hallo!
Das ist die LGB 2901. Schau mal auf der Homepage von Uwe Herrmann. Dort findest du Infos, warum sie umgebaut werden soll und welche Schwächen das Original hat......Hier der Link:http://www.echtdampfwelt.de/loktuning-frank-s.html

cupra4
Beiträge: 43
Registriert: 14.11.2016, 09:33

Re: LGB ASTER 29010

Beitrag von cupra4 » 18.02.2017, 11:20

Hallo,
hab mir grad eine noch nie gelaufene Aster Frank S. gegönnt :-)
Kann mir vielleicht jemand sagen was für ein Öl ich verwenden muss?
Vielen Dank!
Schöne Grüße
Patrick

Trams
Beiträge: 381
Registriert: 25.03.2015, 15:39
Wohnort: bei Köln

Re: LGB ASTER 29010

Beitrag von Trams » 18.02.2017, 12:18

Heißdampföl für den Zylinder (mit dem Dampf von innen zuführen),
Nähmaschinenöl für das Gestänge.

Schöne Grüße und viel Spaß
Trams

cupra4
Beiträge: 43
Registriert: 14.11.2016, 09:33

Re: LGB ASTER 29010

Beitrag von cupra4 » 18.02.2017, 13:43

Hallo Trams,

vielen Dank für die Info.
Nähmaschinenöl ist soweit klar, aber woher bekomme ich dieses Dampfzylinderöl?
Also lt. Anleitung muss dieses Dampfzylinderöl in den kleinen, seitlichen Tank eingefüllt werden, hier steht nichts "mit Dampf von innen zuführen"...

Besten Dank

Schöne Grüße
Patrick

Benutzeravatar
Streckenposten
Beiträge: 200
Registriert: 25.04.2016, 22:37
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: LGB ASTER 29010

Beitrag von Streckenposten » 18.02.2017, 17:47

Hallo Patrick,

derlei Zubehör gibt es bei Händlern mit Echtdampfloks, z.B. Regner.Hier der Link zum Regner-Katalog. Auf Seite 37 ist entsprechendes Öl zu finden.

Das Heißdampföl ist dickflüssiger, bekommt erst im heißen Dampf die nötige Konsistenz.
Der Dampf nimmt etwas Öl aus dem Ölvorrat mit und schmiert so die Dampfzylinder "von innen".

Viele Grüße
Holger
Zuletzt geändert von Streckenposten am 18.02.2017, 19:07, insgesamt 1-mal geändert.
Schmalspur IIm im Garten, Regelspur N im Haus
http://www.gartenbahn.holger-gatz.de
http://www.blog.holger-gatz.de

cupra4
Beiträge: 43
Registriert: 14.11.2016, 09:33

Re: LGB ASTER 29010

Beitrag von cupra4 » 18.02.2017, 18:58

Hallo Holger,

super, vielen Dank!

Was mir weiters noch etwas unklar ist...in der Anleitung steht was von Wasser einfüllen in den Tender...aber irgendwie kann ich beim Tender gar keinen Wassertank finden...was wird denn damit gemeint?

Sorry für die vielen Fragen...bin halt blutiger Anfänger was die Echtdampfgeschichten angeht... ;-)

Schöne Grüße
Patrick

Benutzeravatar
sberndschemir
Beiträge: 1807
Registriert: 16.04.2009, 07:11
Wohnort: Hettenleidelheim

Re: LGB ASTER 29010

Beitrag von sberndschemir » 19.02.2017, 17:11

Hallo Patrick,
wohnst du irgendwo in der Nähe der Pfalz? Anschauen und "begreifen" am Objekt erklären oft besser als eine Theorie. R. Reppingen (DMR) hat mir Nachspeiseventile, einen Gastank am Kessel, Dampfabscheider, Servos,.... eingebaut. Kommst auf nen Kaffee und wir schnacken :wink:

LG,Bernd
Viele Grüße aus der sonnigen Pfalz senden Bernd und Famillie,

cupra4
Beiträge: 43
Registriert: 14.11.2016, 09:33

Re: LGB ASTER 29010

Beitrag von cupra4 » 19.02.2017, 19:08

Hallo Bernd,

vielen Dank für das Angebot, wohne aber leider nicht in der Nähe der Pfalz...wohne in Vorarlberg...Nähe Lindau am Bodensee...

Schöne Grüße
Patrick

Benutzeravatar
Streckenposten
Beiträge: 200
Registriert: 25.04.2016, 22:37
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: LGB ASTER 29010

Beitrag von Streckenposten » 19.02.2017, 21:58

Hallo Patrick,

wie es scheint, sind nicht nur Funktionsweise und Bedienung der Lok unbekannt, sondern auch der Aufbau des speziellen Modells.
Der Echtdampfbetrieb ist nicht so trivial wie das Fahren mit Strom, denn der Betrieb von Echtdampfloks erfordert spezielle Vor- und Nacharbeiten, die sich je Modell unterscheiden können.

Du solltest dich daher an jemanden wenden, der damit Erfahrung hat und dir dein Modell erklären kann.

Wenn sich niemand in deiner Nähe finden lassen sollte, rate ich dringend, auf Modellbahn-Ausstellungen oder -Treffen zu achten, auf denen Echtdampf vorgeführt wird, um weitere Kontakte zu knüpfen.

Viele Grüße
Holger
Schmalspur IIm im Garten, Regelspur N im Haus
http://www.gartenbahn.holger-gatz.de
http://www.blog.holger-gatz.de

Trams
Beiträge: 381
Registriert: 25.03.2015, 15:39
Wohnort: bei Köln

Re: LGB ASTER 29010

Beitrag von Trams » 19.02.2017, 22:44

Moin Patrick,
hast Du den schon gesehen?
http://www.schmalspurmodelle.ch/dienstl ... n/frank-s/

Vielleicht wäre es auch ratsam, sich wegen einer Einführung in den Betrieb einer Echtdampflok in einem anderen Forum umzusehen, in dem Echtdampf Schwerpunkt ist, was ich bei diesem Forum bezweifele. (Als Ergänzung zu Holgers Hinweis.)

Schöne Grüße
Trams

cupra4
Beiträge: 43
Registriert: 14.11.2016, 09:33

Re: LGB ASTER 29010

Beitrag von cupra4 » 20.02.2017, 14:42

Hallo Trams,

vielen Dank für den Link, kannte ich nicht.
Dieser Umbau ist ja richtig teuer...deutlich mehr als ich für die Lok betahlt habe! :shock:

Die erste Inbetriebnahme möchte ich im Originalzustabd machen...so einen Unbau kann ich ja später immer nich machen lassen oder sollte die Lok für sowas im Neuzustand sein?

Danke

Schöne Grüße
Patrick

Trams
Beiträge: 381
Registriert: 25.03.2015, 15:39
Wohnort: bei Köln

Re: LGB ASTER 29010

Beitrag von Trams » 20.02.2017, 15:00

moin Patrick,
Echtdampf ist kein billiges hobby.
Reppingen und Hermann verlangen bei ihren Umbauten sicherlich weniger, nicht zu letzt deshalb, weil sie nicht in der Schweiz produzieren. In Deiner Gegend (Westallgäu / Voralberg) kenne ich leider keinen Echtdampfer.

Die Erstinbetriebnahme einer nur suboptimalen Lok kann sehr leicht zu Frust führen, ich habe meine Echtdampfloks vor meiner Erstinbetriebnahme von einem Fachmann (Reppingen) überprüfen und optimieren lassen. So war meine Erstinbetriebnahme stets "unter Aufsicht" (weil es die Abnahme der durchgeführten Maßnahmen war) und immer ohne Frust.

Reppingen zumindest optimiert auch gebrauchte Loks. Meine Mallet ist gerade bei ihm zur großen Inspektion und Instandsetzung.

Schöne Grüße
johannes
PS: Reppingen ist bei mir vor der Haustür, deswegen beziehe ich mich auf ihn und nicht auf entferntere.

Antworten