Stainz mit Sound nachrüsten

Fragen und Beiträge zu LGB Loks. Lokumbauten, Digitalisierung von LGB Loks, Technische Daten uvm.

Moderator: lgb-fan

Antworten
auringonkukka
Beiträge: 6
Registriert: 23.04.2014, 23:22

Stainz mit Sound nachrüsten

Beitrag von auringonkukka » 23.04.2014, 23:37

Hallo LGB Freunde,

ich habe mir eine gebrauchte analoge Stainz gekauft die neuwertig ist.
Nun wollte ich diese mit Sound und Dampf versehen und die Gleismagnete
nutzen und bräuchte eure Hilfe !, Dankeschön !

Noch ein paar Informationen:
Mittlerweile weiß ich das es viele unterschiedliche Modelle der Stainz gibt und ich möchte die Lok eigentlich im Analog Betrieb betreiben. Da ich nur die eine Lok habe und nicht in Digi Trafo etc. groß investieren will.

Mit dem Lötkolben kann ich umgehen und habe schon ein 18V Dampfgenerator eingebaut den ich mit einem Schalter einschalten kann.
Das ist aber nicht gerade optimal weil der Generator nur bei 18V (also Vollgas) funktioniert, da muss ich nochmal ran.

Beim Sound weiß ich nicht was ich nehmen kann / soll. Interessant finde ich das es diese Gleismagnete gibt. Das würde mir reichen, wenn dann z.B. ein Pfeifton immer beim überfahren des Magnetes abgegeben werden würde. Mir hat man gesagt das würde nur bei Org. Loks mit direkt eingebautem Sound funktionieren aber ich bin mir sicher als Bastler kann man da was machen :D

Bin für jeden Tipp dankbar außer ihr sagt mir ich soll mir eine neue Lok Kaufen da das günstiger wäre ;-) Danke euch !

Benutzeravatar
'toyo'
Beiträge: 289
Registriert: 08.11.2012, 09:12
Wohnort: Leipzig

Beitrag von 'toyo' » 24.04.2014, 16:56

Für die Stainz gibt es original ein Sound-Modul ... gucke mal hier unter [Shop]
als Infoquelle. Das wird parllel zu den Motorkontakten angeschlossen, in der
Version xx ist es im Fahrerhaus-Dach eingebaut.
Von dem Teil kannst Du allerdings nicht die Sound-Qualität wie bei den Massoth-
Modulen erwarten ! Es macht nur geschwindigkeitsabhängig "husch husch husch" ...
kein Pfiff oder Glocke !
Da ich keine Stainz habe bin ich aber mit den Versionen dort nicht ganz up-to-date ...


Wenn Du mit dem Lötkolben umgehen kannst, kannst Du Dir auch eine kleine
elektronische Schaltung aufbauen ? z.B. 5 Volt-Stabilisator ? (Schaltung könntest
Du von mir bekommen) - und dann Licht in 6,3 V-Birnchen und den Dampf-Erzeuger
als 5 V-Versionen einbauen ... dann geht da schon bei "Schleichfahrt" was los ... :)
Selberbauen beruhigt ... :-(

auringonkukka
Beiträge: 6
Registriert: 23.04.2014, 23:22

Stainz mit Sound und Dampf

Beitrag von auringonkukka » 24.04.2014, 23:36

Hallo Toyo,

danke für die Antwort.

Ja das Soundmodul hier habe ich gesehen aber man sagte mir auf Nachfrage im Shop das ich das nicht nehmen könnte. Aber ich glaube das nicht wirklich ... ja es hört sich nicht so toll an und ich habe nicht diese Lautsprecher Vertiefung im Gehäuse aber da kann man trotzdem etwas basteln. Hmm die Idee von Dir ist gut und ich hatte sowas auch im Kopf und habe jetzt im Web bei ebay und Amazon gesehen das es da dutzende Module für diesen Zweck gibt die teilweise nicht mal 3 Euro incl. Versand Kosten. Und zwar suche mal nach M2577 DC-DC Converter Adjustable Power Step Up oder Step Down Modul etc. Da kannst Du quasi zwischen 3V-30V reinschicken und kannst die Ausgangsspannung auf 4 bis 35V festlegen.Also könnte ich z.B. von 3 bis 18 Volt rein und raus immer 18V einstellen ist echt der Hammer das Teil/der IC und die Leistung geht bis 3A das reicht. Und das Modul ist einfach preiswerter da ich ja schon 26,- für den 18V Verdampfer ausgegeben habe.

Hmm Du sagtest das Standard Soundmodul hat keine Pfeife etc. kannst Du mir den sagen ob man bei den Massoth Modulen die
Gleismagnete nutzen kann um Sonuds zu aktivieren ?

Danke und Grüße
Auri


'toyo' hat geschrieben:Für die Stainz gibt es original ein Sound-Modul ... gucke mal hier unter [Shop]
als Infoquelle. Das wird parllel zu den Motorkontakten angeschlossen, in der
Version xx ist es im Fahrerhaus-Dach eingebaut.
Von dem Teil kannst Du allerdings nicht die Sound-Qualität wie bei den Massoth-
Modulen erwarten ! Es macht nur geschwindigkeitsabhängig "husch husch husch" ...
kein Pfiff oder Glocke !
Da ich keine Stainz habe bin ich aber mit den Versionen dort nicht ganz up-to-date ...


Wenn Du mit dem Lötkolben umgehen kannst, kannst Du Dir auch eine kleine
elektronische Schaltung aufbauen ? z.B. 5 Volt-Stabilisator ? (Schaltung könntest
Du von mir bekommen) - und dann Licht in 6,3 V-Birnchen und den Dampf-Erzeuger
als 5 V-Versionen einbauen ... dann geht da schon bei "Schleichfahrt" was los ... :)

Benutzeravatar
'toyo'
Beiträge: 289
Registriert: 08.11.2012, 09:12
Wohnort: Leipzig

Beitrag von 'toyo' » 25.04.2014, 09:56

Hallo :)

Merci für den Tipp mit den DC-DC Modulen, werde mich da mal schlau machen :)

Da Deine Stainz den Dachausschnitt für den Sound nicht hat - das "neuere"
Gehäuse gibt's als Ersatzteil ...

(Leider ist jede mögliche Verbesserung auch eine Geldsache - was auch bei
mir dazu sauknapp ist ... :( Deshalb baue ich vieles, wenn möglich, selbst)

Bei den Massoth-Modulen (65...) ist der Sound für Glocke und Pfeife enthalten,
Du kannst das über Kontakte auslösen. Ich hab mir die Platine mit den Reed-
Schaltern dazu selbstgebaut, da ich den paasenden Stecker zum Modul da hatte ...
(hier im Forum beschrieben), Du kannst diese Schaltplatine (incl. passendem
Stecker) aber auch kaufen (Shop hier, bzw. über massoth)
Selberbauen beruhigt ... :-(

auringonkukka
Beiträge: 6
Registriert: 23.04.2014, 23:22

Stainz mit Sound und Dampf

Beitrag von auringonkukka » 25.04.2014, 14:26

Hallo,

ja schau mal unter LM2577 Boost DC-DC Step-Up IN 3.5-30V Out 4-30V Power Converter Module Regulator das/die Module gibt es auch als Step Down Module also Spannungsreduzierung. Bei Youtube gibt es auch Videos dazu.

Der IC ist der LM2577 da gibt es jetzt aber auch einen neuen 6009 oder so der mehr A leisten kann.

Aha also einfach nur ein dummer Reedschalter/Kontakt wußte ich doch das die Antwort falsch war das man das nur bei Org/neuen Loks nachrüsten/nutzen kann ;-)

Sag mir bitte nur noch welches Modul ich genau von Massoth kaufen muss ?
Ich habe mal auf der Webseite geschaut da gibt es ja viele und alles
irgendwie nur für Digitalbetrieb oder ?... da steht jedenfalls immer Digital Decoder dabei.

Äh noch eine Frage wie steuert man den die Unterschiedliche Soundsignale
weil ich habe doch nur die Magnete und den Reedkontakt ?

Oh ja bitte gib mir mal den Link zu Deinem Modulbeitrag.
Das mit den Steckern ist keine Thema ich löte immer alles fest an ;-)

Danke und viele Grüße
Auri

Benutzeravatar
'toyo'
Beiträge: 289
Registriert: 08.11.2012, 09:12
Wohnort: Leipzig

Beitrag von 'toyo' » 25.04.2014, 21:51

Die Eigenbau-Fernsteuerung habe ich im Beitrag "Fahrregler LGB 5007 - electronic"
beschrieben, fast am Ende. War Zufall, ging um den Innenaufbau des 5007,
falls Reparatur geplat. Ich habe die FR der Vollständigkeit halber angehängt ...

Die Platine mit den 2 Reed-Schaltern für sie beiden Siundfunktionen habe ich
im Beitrag "Funktionsschalter Platine (reed ...) für Soundfunktionen" beschrieben.

Beide Beiträge sind hier in der Rubrik "LGB Eigenbauten" zu finden.


Diese 65... er Soundmodule von Massoth funktionieren digital mit allen Funktionen,
ohne irgendwelche Zusatzteile. Alles wird über das Lokhandy mitgesteuert.
Bei analog geht nur das Dampfgeräusch, Pfiff und Glocke via 2 ext. Schaltkontakte.
Angeschlossen parallel zum Motor wird das Dampfgeräusch über die variierende
Motorspannung gesteuert (manche berichten dort über Probleme ...),
Glocke und Pfiff werden über die externen 2 Reed-Kontakte unter der Lok
gesteuert. Diese werden über einen Magneten im Gleis ausgelöst.

Du müßtest 65000 "Europäisches Dampfsound Modul" nehmen, kostet ca. 180,-
Ökken ... Aaaaber ! ... um die Standgeräusche zu realisieren, ist (bei analog)
noch der Zusatzbaustein 65011, ein Energiespeicher-Modul, notwendig!
Kostet 65,- Ökken dazu ! ...
Den "Funktionsschalter" 65012 bekommst Du schlecht unter die Stainz ! Da
ist die Eigenbau-Platine (gibts aber auch so käuflich) besser - flacher ! und
leicht unter die Lok zu kleben.

Diese 65...er-Modulsache kostet Dich zusammen mindestens 245,- Ökken !
Irre für ne Stainz ! ... Willst Du in die wirklich ein "Sinfonie-Orchester"
einbauen ? ...
Zumal bei den Platzproblemen ...


Wenn in Dein jetziges Fahrerhaus aus Version xyz das einfache Stainz-Modul
oben nicht reinpaßt, weil da noch nicht vorgesehen ... - hier im Shop des
Forumbetreuers gibts die notwendigen Ersatzteile ! ... :

1.1 Führerhaus, Nr. 70302-E601 in schwarz, 9,95 €,
1.2 als "Reparaturzug"-Lok Nr. 2021-E354 , in orange, 14,99
- in diesen Führerhäusern ist oben im Dach der Einbau vorbereitet ...

2. Dach, Nr. 70302-E621, 3,99 €

3. der komplette "Elektronik Sound Satz Damplok Stainz" Nr. 70302-999
für 49,99 €


Bei also 69,- Ökken zusammen ! bistde da viel günstiger, aber eben nicht
mit "Orchester" ...

An einem kleinen Baustein für Pfiff knoble ich grade ... für Einbau in eine
LGB Satteltank-Lok, die in eine Feldbahn-Dampflok 1:13,3 umgebaut wird.
Betriebsspannung ca. 9V. Wenn fertig, kannste das Ergebnis gerne nutzen.
Für 0,00 € ...
In diese Lok baue ich auch nur den Husch-husch-Sound ein ! ... Das Modul
65000 ist mir optisch zu groß, da es nur in das Führerhaus ginge ...
Den Lautsprecher klebe ich wie bei der Stainz unters Dach, die Platine mache
ich mir neu, aber so viel kleiner, daß ich es in der Lok verstecken kann ... :)

Einen Baustz Glocke gibts bei Conrad, man müßte sich nur die Arbeit machen,
den zu miniaturisieren ... original paßt der in keine kleinere LGB-Lok ...
Dazu bin ich noch nicht gekommen ...
Selberbauen beruhigt ... :-(

auringonkukka
Beiträge: 6
Registriert: 23.04.2014, 23:22

Stainz mit Sound

Beitrag von auringonkukka » 28.04.2014, 22:05

Hallo Toyo,

danke Dir für die ausführlichen Infos das hilft mir sehr.
Ja Du hast recht alles schon recht teuer für so eine kleine Lok und Analog Betrieb dazu. Da muss ich nochmal überlegen. Von Massoth gibt es eine Stainz Sound/Umbau Anleitung im Netz, die haben den Lautsprecher in die Rauchkammer eingebaut da bräuchte man dann kein neues Gehäuse.

Von diesem Massoth Soundmodul habe ich jetzt gehört das man es so von Werk einstellen lassen kann das die Ausgänge für Licht und Verdampfer auch für 5V Licht/Verdampfer nutzbar sind.

Deine Anleitung für die Reedkontakte ist prima, das ist ja echt einfach und kostet fast nichts, danke.

Noch ein Anmerkung zu der DC-DC Platine von eBay/Amazon...die Eingänge davon brauchen ja fest + und - da kannst Du ja davor ganz einfach einen Gleichrichter setzen und alles passt....

Benutzeravatar
'toyo'
Beiträge: 289
Registriert: 08.11.2012, 09:12
Wohnort: Leipzig

Beitrag von 'toyo' » 29.04.2014, 08:30

Das mit der Dc-Dc-Platine habe ich schon in Arbeit :) Keine Probleme mit der
+ / - Sache (Gleichrichter davor), ich arbeite schon seit ca. 10 Jahren nur mit
der 5 Volt-Sache und mache mir de meine Platinen selber, incl. der Gleichrichtung.

Das mit dem Massoth-Sound ...
Da Du etwas mit Licht, Rauchentwickler und 5 Volt dazu schreibst, haben wir uns
wahrscheinlich etwas mißverstanden. Mit dem Modul 65000 kann man das nicht
beeinflussen ! Das ist NUR Sound, geschlossne "Plastekiste" mit Ansteck-
möglichkeiten
für ext. Zusatzteile.. Was Du meinst, sind wahrscheinlich die Sound-Decoder !
Davon gibt es xyz ... Versionen - der gewünschte Sound ist frei progrmmierbar.
Incl. der Lichtsache. Da diese Dinger aber (für mich) sündhaft teuer und vorwiegend
für digital sind, ich für meinen Mini-Bestand keine Digitalisierung habe, habe ich
damit leider keine Erfahrung ! Ich kann mir das einfach nicht leisten. Für digitale
Dinge müßte hier ein andrer LGB Freund einsteigen. Sorry

Das mit dem Lautsprechereinbau in die Rauchkammer kenne ich, es kommt
aber ein sehr gedämpftes Ergebnis heraus ... Bei der Stainz fehlt dazu einfach
der offne akkustische Weg wie z.B. bei der 99 6001 electronic, da sitzt der LP auch
in der Rauchkammer, kann aber offen in Richtung vordere Laufachse nach unten
ausstrahlen. Der Innenraum des "Kessels" verstärkt den Effekt noch etwas ...
Die physikalische Wirkung ist ähnlich einer Lautsprecherbox. Bei der Stainz
fehlt dieser Resonanzraum einfach ... und der dort nur kleiner mögliche LP in der
Rauchkammer bringt auch etwas weniger Effekt.
Selberbauen beruhigt ... :-(

Stephan D.
Beiträge: 367
Registriert: 12.07.2011, 10:34
Wohnort: Zuhause

Beitrag von Stephan D. » 01.05.2014, 14:27

Hallo!

Bei den Stainz mit Sound ab Werk sitzt der Lautsprecher im Führerhaus unter dem Dach. Natürlich ist da eine Lautsprecheraufnahme in der Führerhausform mit eingegossen. Diese müsste man bei einer Nachrüstung selbst bauen oder das Führerhaus mit Lautsprecheraufnahme z.B. beim Betreiber dieses Forums als Ersatzteil kaufen. Der Lautsprecher in der geschlossenen (?) Rauchkammer bringt eher wenig, da leise und dumpf klingend.

Gruß
Stephan
Gartenbahn - Was sonst?

auringonkukka
Beiträge: 6
Registriert: 23.04.2014, 23:22

Beitrag von auringonkukka » 05.05.2014, 23:07

Hallo Toyo,

hmmm die Nummer 65000 (wo hast Du das in der Liste gesehen ?) hatte ich in der Preisliste Massoth nicht gefunden und ich hatte mit Massoth telefoniert der hatte mir das Modul Sound LS Decoder etc. empfohlen. Und da kann man Sound/Licht anschließen und da sagte man mir das man die Ausgänge programmieren kann bzw. für einen 5 Volt Verdampfer einstellen muss. Ja billig sind die Module nicht.

Grüße Auri

'toyo' hat geschrieben:Das mit der Dc-Dc-Platine habe ich schon in Arbeit :) Keine Probleme mit der
+ / - Sache (Gleichrichter davor), ich arbeite schon seit ca. 10 Jahren nur mit
der 5 Volt-Sache und mache mir de meine Platinen selber, incl. der Gleichrichtung.

Das mit dem Massoth-Sound ...
Da Du etwas mit Licht, Rauchentwickler und 5 Volt dazu schreibst, haben wir uns
wahrscheinlich etwas mißverstanden. Mit dem Modul 65000 kann man das nicht
beeinflussen ! Das ist NUR Sound, geschlossne "Plastekiste" mit Ansteck-
möglichkeiten
für ext. Zusatzteile.. Was Du meinst, sind wahrscheinlich die Sound-Decoder !
Davon gibt es xyz ... Versionen - der gewünschte Sound ist frei progrmmierbar.
Incl. der Lichtsache. Da diese Dinger aber (für mich) sündhaft teuer und vorwiegend
für digital sind, ich für meinen Mini-Bestand keine Digitalisierung habe, habe ich
damit leider keine Erfahrung ! Ich kann mir das einfach nicht leisten. Für digitale
Dinge müßte hier ein andrer LGB Freund einsteigen. Sorry

Das mit dem Lautsprechereinbau in die Rauchkammer kenne ich, es kommt
aber ein sehr gedämpftes Ergebnis heraus ... Bei der Stainz fehlt dazu einfach
der offne akkustische Weg wie z.B. bei der 99 6001 electronic, da sitzt der LP auch
in der Rauchkammer, kann aber offen in Richtung vordere Laufachse nach unten
ausstrahlen. Der Innenraum des "Kessels" verstärkt den Effekt noch etwas ...
Die physikalische Wirkung ist ähnlich einer Lautsprecherbox. Bei der Stainz
fehlt dieser Resonanzraum einfach ... und der dort nur kleiner mögliche LP in der
Rauchkammer bringt auch etwas weniger Effekt.

auringonkukka
Beiträge: 6
Registriert: 23.04.2014, 23:22

Beitrag von auringonkukka » 05.05.2014, 23:09

Hallo Stephan,

danke für die Info, nach dann bringe ich den LS irgendwie so im Führerhaus unter, ist für mich nicht weiter schlimm.
Ja das mit dem Form für den LS im Dach hatte ich in einer Anleitung gesehen.

Grüße
Auri

Stephan D. hat geschrieben:Hallo!

Bei den Stainz mit Sound ab Werk sitzt der Lautsprecher im Führerhaus unter dem Dach. Natürlich ist da eine Lautsprecheraufnahme in der Führerhausform mit eingegossen. Diese müsste man bei einer Nachrüstung selbst bauen oder das Führerhaus mit Lautsprecheraufnahme z.B. beim Betreiber dieses Forums als Ersatzteil kaufen. Der Lautsprecher in der geschlossenen (?) Rauchkammer bringt eher wenig, da leise und dumpf klingend.

Gruß
Stephan

Benutzeravatar
'toyo'
Beiträge: 289
Registriert: 08.11.2012, 09:12
Wohnort: Leipzig

Beitrag von 'toyo' » 06.05.2014, 17:47

Irgendwie haben wir uns bei dem Modul 65000 verstanden miss ...
Ich habe nicht gesagt daß es das bei Massoth gibt ... daß Du speziell auf
Massoth peilst war mir nicht klar. Ich habe mit den Massoth-Decodern nichts
am Hut da ich nicht digital fahre ...

Geh mal hier auf der Eingangsseite oben in das Menü [Shop] und gib in das
leere Suchfeld da 6500 ein - und Du siehst dort dann das Modul 65000
"Europäisches ..."

Aber die anderen Hinweise sind auch wertvoll

Original sähe das mit dem Stainz Modul so aus :
Bild
Selberbauen beruhigt ... :-(

Kaspar
Beiträge: 3
Registriert: 06.03.2019, 16:51

Re: Hallo,hab deinen Beitrag zur Verbesserung des Dampferzeugers gelesen.

Beitrag von Kaspar » 06.03.2019, 17:46

'toyo' hat geschrieben:
24.04.2014, 16:56
Für die Stainz gibt es original ein Sound-Modul ... gucke mal hier unter [Shop]
als Infoquelle. Das wird parllel zu den Motorkontakten angeschlossen, in der
Version xx ist es im Fahrerhaus-Dach eingebaut.
Von dem Teil kannst Du allerdings nicht die Sound-Qualität wie bei den Massoth-
Modulen erwarten ! Es macht nur geschwindigkeitsabhängig "husch husch husch" ...
kein Pfiff oder Glocke !
Da ich keine Stainz habe bin ich aber mit den Versionen dort nicht ganz up-to-date ...


Wenn Du mit dem Lötkolben umgehen kannst, kannst Du Dir auch eine kleine
elektronische Schaltung aufbauen ? z.B. 5 Volt-Stabilisator ? (Schaltung könntest
Du von mir bekommen) - und dann Licht in 6,3 V-Birnchen und den Dampf-Erzeuger
als 5 V-Versionen einbauen ... dann geht da schon bei "Schleichfahrt" was los ... :)
könntest du mir die Schaltung für die Stainz zukommen lassen,damit meine Lok auch mit wenig Geschwindigkeit gut dampft?
Vielen Dank im voraus,Kaspar

Antworten