Umbau Elektronik LGB 2040 RhB Krokodil

Fragen und Beiträge zu LGB Loks. Lokumbauten, Digitalisierung von LGB Loks, Technische Daten uvm.

Moderator: lgb-fan

Antworten
ussmueller
Beiträge: 1
Registriert: 27.08.2019, 14:47

Umbau Elektronik LGB 2040 RhB Krokodil

Beitrag von ussmueller » 09.10.2019, 14:09

Hallo zusammen,

an meinem RhB Krokodil von LGB (Nr. 2040) ist die Elektronik für die Spannungsstabilisierung ausgefallen. Die Lok wurde im Jahr 1995 angeschafft und besitzt noch ein Halbschalengetriebe. Für die Reparatur plane ich, die komplette Elektronik der Lok durch eine Eigenentwicklung zu tauschen und auch gleichzeitig die Voraussetzungen für eine spätere Digitalisierung zu schaffen. Hierzu hätte ich einige Fragen:

1.) Ist die Nachrüstung von Halbschalengetrieben mit Reed-Kontakten zur Sound-Auslösung möglich? Wenn ja, gibt es dazu weitere Informationen (z.B. Bilder, Pläne) wie die Reedkontakte in das Getriebe eingebaut werden?

2.) Als Decoder-Schnittstelle auf der Hauptplatine der Lok würde ich gerne MTC27 vorsehen. Gibt es hierfür irgendwo die technischen Spezifikationen, d.h. insbesondere die Pin-Belegung und den Abstand der beiden Pin-Reihen zueinander

3.) Ist prinzipiell eine Nachrüstung der Lok mit Sound möglich? Wie würde dann der Lautsprecher am besten montiert? Besteht auch die Möglichkeit die Bodenplatte des Mittelteils der Lok durch ein aktuelles Exemplar mit Öffnungen für den Lautsprecher zu ersetzen? Ist die Bodenplatte als Ersatzteil verfügbar? Ist die aktuelle Bodenplatte kompatibel mit meiner Lok?

4.) Welches Sound-Modul würdet ihr empfehlen? Ist das Original LGB Modul der aktuellen Lok auch einzeln erhältlich?

5.) Gibt es einen Trick bei der Demontage des oberen Gehäuseteils der beiden Drehgestelle ohne die Anbauteile zu zerstören? Insbesondere die Kabelatrappe zwischen Gehäuse und Drehgestell (Bauteil-Nr. 56 in Explosionszeichnung, S. 4).

Vielen Dank für eure Hilfe.

Gruß,
Thomas

Antworten