LGB 22852 - BR 99201 - Mallet - Decodereinbau ???

Fragen und Beiträge zur Digitaltechnik für LGB. Massoth, LGB selbst oder andere Hersteller.

Moderator: lgb-fan

Antworten
Lorien
Beiträge: 15
Registriert: 05.02.2012, 15:49

LGB 22852 - BR 99201 - Mallet - Decodereinbau ???

Beitrag von Lorien » 05.02.2012, 19:15

Hi,
bin neu hier und auch noch relativ frisch im Thema. Also bitte nicht gleich steinigen, wenn ich etwas selbstverständliches frage.

Ich habe eine gebrauchte und leider auch etwas verbastelte LGB 22852 erworben. Im Moment ist sie analog. Der Vor-Vor-Besitzer fuhr sie digital, so dass der Lok zwei Platinen beilagen.
1. der bekannt LGB Decoder 55020 mit Schnittstellen-Kabel
2. eine ähnliche Platine eines unbekannter Hersteller; einzige Bezeichnung: LE40x4B. Die Platine hat ein paar Kabel, die vermuten lassen, dass es ebenfalls ein Decoder ist.
Meine erste große Frage: Braucht die 22852 überhaupt zwei Decoder? In der Beschreibung steht, dass sie mit der Decoderschnittstelle ausgerüstet ist. Allerdings gibt es nur EINE Schnittstelle und nicht zwei. In der Beschreibung des 55020-Decoders wiederum steht, dass man für zweimotorige Loks zwei Decoder bräuchte. Für den zweiten hat die 22852 aber keinen Anschluss, wass ja unsinnig wäre, wenn LGB die extra für den Digitalbetrieb vorbereitet hat.
Zweite Frage: Wo bekommt man eine Beschreibung der Lok-Platine her? Ist es richtig, dass die 6 DipSchalter bei der Umstellung auf Digital alle umgeschaltet werden müssen? Was ist sonst noch zu beachten?

Vielen vielen Dank im Vorraus, für jede Hilfe :)
Dave.

Lorien
Beiträge: 15
Registriert: 05.02.2012, 15:49

Beitrag von Lorien » 06.02.2012, 07:12

Danke, aber das war noch nicht ganz die Antwort auf die Frage(n)
(Die Anleitung zum 55020 hab ich auch schon gelesen).

Braucht die 22852 überhaupt zwei 55020 Decoder? Sie hat ja ganz offiziell nur einzigen Anschluss dafür. Nur weil zwei Decoder beilagen, müssen die ja nicht zeitgleich verbaut gewesen sein. Ich kenne die Vorgeschichte der Lok nicht ;)

Da ich noch seriell fahre, ist der 55020 erst mal nicht verkehrt, oder? ... zumindest, wenn ich davon nur einen brauche. Die Frage ist, ob der eine reicht? Alternativ, welcher Decoder kommt in Frage, damit ich die Lok auch noch mit einer seriellen Steuerung einsetzen kann?

Und zu den DipSchaltern steht in der Anlewtung des Decoders:
"DIP-Schalter einstellen (siehe Bedienungsanleitung der Lok)."
Nur steht in der Bedienungsanleitung der Lok nichts zu den DIP-Schaltern :?

Lorien
Beiträge: 15
Registriert: 05.02.2012, 15:49

Beitrag von Lorien » 06.02.2012, 10:30

Danke :D
... so weit verstanden.
Also ein einzelner neuer Decoder für beide Motoren.
(wird dann wohl ein Massoth 8150001 G Lokdecoder Emotion XL)

Kann noch jemand die Frage nach den 6 Dips auf der Lok-Platine beantworten?
Da gibt es in der Anleitung der Lok keinen Hinweis drauf, wofür die sind. In anderen Anleitungen wird vom Trennen der Stromzuführung beim Einsatz des Decoders auf der Decoderschnittstelle gesprochen ... aber leider steht das nicht in der Anleitung der 22852 (schwarze DR-Mallet).

Stillerdon

Beitrag von Stillerdon » 06.02.2012, 11:25

xxx
Zuletzt geändert von Stillerdon am 09.04.2013, 05:49, insgesamt 1-mal geändert.

Stillerdon

Beitrag von Stillerdon » 06.02.2012, 11:37

xxx
Zuletzt geändert von Stillerdon am 09.04.2013, 05:49, insgesamt 1-mal geändert.

Lorien
Beiträge: 15
Registriert: 05.02.2012, 15:49

Beitrag von Lorien » 06.02.2012, 12:18

Danke - jetzt hab ich alle Infos.

Die Anleitung zum eMotion XL Lokdekoder gibt es zum Glück auch online ... hab sie schon ausgedruckt. Wirklich seeehr gut!

Und ja, ich hab noch das LGB Schnittstellenkabel 55026. So wird das ganze recht einfach gehen :)

--------------

Super :D

stony
Beiträge: 28
Registriert: 12.06.2011, 14:03

Re: LGB 22852 - BR 99201 - Mallet - Decodereinbau ???

Beitrag von stony » 22.09.2018, 19:28

Ich hoffe der Treat wird noch gelesen.

Auch ich habe vor Jahren zu meiner Anfangszeit meine 99201 bei Lehman in Nürnberg auf Digital umrüsten lassen. Mit MZS II aus der Anfangspackung ging das ja noch.
Nachdem die MZS den Wassertod gestorben ist, bin ich auf die Piko Zentrale mit Navigator umgestiegen. Meine Lieblingsmaschinen laufen alle auf ESU XL und Massoth Emotion XL.
Zwischen LGB Decodern und den anderen liegen Welten. Jetzt würde auch ich gerne die 99201 auf Emotion XL umrüsten, aber der Kabelverhau bringt mich doch ein wenig durcheinander.
IMG_20180614_083504-800x600.jpg
IMG_20180614_083504-800x600.jpg (151.56 KiB) 857 mal betrachtet
IMG_20180614_083406-800x600.jpg
IMG_20180614_083406-800x600.jpg (146.33 KiB) 856 mal betrachtet
IMG_20180613_220922-600x800.jpg
IMG_20180613_220922-600x800.jpg (113.97 KiB) 856 mal betrachtet
Kann mir jemand beim verkabeln helfen ?
Stoppt Bierquälerei
Trinks keine Alkopops

Benutzeravatar
sberndschemir
Beiträge: 1807
Registriert: 16.04.2009, 07:11
Wohnort: Hettenleidelheim

Re: LGB 22852 - BR 99201 - Mallet - Decodereinbau ???

Beitrag von sberndschemir » 23.09.2018, 07:26

GuMo Gerhard,

ich würde dir die Vorgehensweise des Alex von "Pimp my train " empfehlen. Der schmeißt die komplette alte Geschichte raus und verkabelt über den Dekoder neu.

LG, Bernd
Viele Grüße aus der sonnigen Pfalz senden Bernd und Famillie,

stony
Beiträge: 28
Registriert: 12.06.2011, 14:03

Re: LGB 22852 - BR 99201 - Mallet - Decodereinbau ???

Beitrag von stony » 23.09.2018, 11:54

Hallo Bernd,
die idee ist an und für sich nicht schlecht, aber ich möchte das Soundmodul vorerst noch behalten.

Gerhard
Stoppt Bierquälerei
Trinks keine Alkopops

Benutzeravatar
sberndschemir
Beiträge: 1807
Registriert: 16.04.2009, 07:11
Wohnort: Hettenleidelheim

Re: LGB 22852 - BR 99201 - Mallet - Decodereinbau ???

Beitrag von sberndschemir » 23.09.2018, 15:12

Hallo Gerhard,
klar, ist auch ne Kostenfrage. Obwohl, du müßtest später die Lok noch mal öffnen und umstricken, dann die 100.- mehr für den XLS bezahlen,...…

Ich hab mir vor 3-5 Jahren einen XLS bei einem hiesigen Händler gekauft, da waren gleich der für die Lok passende Lautsprecher und aufgespielter Klang dabei. Seitdem läuft die V220 zu meiner größten Zufriedenheit.

LG,Bernd
Viele Grüße aus der sonnigen Pfalz senden Bernd und Famillie,

DCC-Greenhorn
Beiträge: 138
Registriert: 31.03.2011, 14:33
Wohnort: An der Weinstraße

Re: LGB 22852 - BR 99201 - Mallet - Decodereinbau ???

Beitrag von DCC-Greenhorn » 12.11.2018, 14:34

Hallo Stony,
wenn ich die Fotos richtig interpretiere, so sind in Deiner Lok 2 x LGB 55021-Decoder eingebaut, einer allein hätte mit seinen max. 1,2 Amp Gesamtstrom für diese Lok einfach nicht gereicht. Der eine (obere) Decoder dient offenbar nur zum Ansteuern eines der beiden Antriebsblöcke, während bei dem unteren Decoder auch noch die Kabel für die Beleuchtung und den Ausgang F1 eingesteckt sind. An sich sollte der Einbau eines deutlich stärkeren eMotion Xl kein Hexenwerk sein, "einfach" nur an der LGB-Hauptplatine anschließen wie der untere 55021, aber dafür sorgen, dass beide Antriebsblöcke mit Motorstrom versorgt werden. Das könnte so aussehen, dass Du von der Vielfach-Litze die Steckschuhe abschneidest und die Kabelenden mit der Klemmleiste des XL verbindest. Gleis- und Motorstrom musst Du halt 2 x parallel vom XL an die Anschlüsse führen, wo i.A. die 55021 mit Gleis- und Motorstrom angeschlossen sind - besser kann ich es nicht erklären. Das Soundmodul ist ja eh mit der Hauptplatine verbunden und wird von dem Decoder-Wechsel überhaupt nicht tangiert - so zumindest meine Interpretation.

Viele Glück wünscht
Wolfgang
Freundliche Grüße
Wolfgang

"fliegende" LGB-Anlage immer wieder an Weihnachten

Marius
Beiträge: 153
Registriert: 16.08.2009, 10:06
Kontaktdaten:

Re: LGB 22852 - BR 99201 - Mallet - Decodereinbau ???

Beitrag von Marius » 16.11.2018, 02:47

Alternativ wäre auch der hier interessant, kann alles was, in wahrsten Sinn (Von kupplungswalzer über Fernlicht und Doppel arrangiere Licht bis über 20 Effekte je Ausgang und von kupplungswalzer über Fernlicht und Doppel arrangiere Licht über 20 Effekt die Ausgang mit Servo und allem drum und dran) und schafft 3,5A, also beide Motoren.

Allerdings keine A1 pulskette, braucht man glaube bei dem Sound (ggf mal erneuern gegen zeitgemäß Sache).

https://mdelectronics.branchbob.com/dig ... -4502.html
Gute, günstige Decoder? Hier: http://shop.md-electronics.de
Modellbahnelektronik? Hier: http://www.md-electronics.de

stony
Beiträge: 28
Registriert: 12.06.2011, 14:03

Re: LGB 22852 - BR 99201 - Mallet - Decodereinbau ???

Beitrag von stony » 10.12.2018, 21:13

sberndschemir hat geschrieben:
23.09.2018, 07:26
GuMo Gerhard,

ich würde dir die Vorgehensweise des Alex von "Pimp my train " empfehlen. Der schmeißt die komplette alte Geschichte raus und verkabelt über den Dekoder neu.

LG, Bernd
Hallo Bernd,

wo kann ich oben genannten Beitrag finden?

Gerhard
Stoppt Bierquälerei
Trinks keine Alkopops

Trams
Beiträge: 381
Registriert: 25.03.2015, 15:39
Wohnort: bei Köln

Re: LGB 22852 - BR 99201 - Mallet - Decodereinbau ???

Beitrag von Trams » 11.12.2018, 11:48

Moin Gerhard,
gehe mal bitte auf
www.pimpmytrain.de
das ist die Homepage von Alexander Kramer. Ein Link funktioniert hier leider nicht.

Schöne Grüße
Johannes

stony
Beiträge: 28
Registriert: 12.06.2011, 14:03

Re: LGB 22852 - BR 99201 - Mallet - Decodereinbau ???

Beitrag von stony » 04.08.2019, 21:50

Nabend.

Es lst vollbracht. Im Grunde genommen war es gar nicht so schwer. Als ich mich3bis hierher durchgekämpft habe.

https://www.gscalecentral.net/threads/lgb-mallet-23851-massoth-decoder-fitting.221432/#lg=_xfUid-1-1564953637&slide=0

www.translate.google.com/translate?sl=auto&tl=de&js=y&u=https%3A%2F%2Fwww.gscalecentral.net%2Fthreads%2Flgb-mallet-23851-massoth-decoder-fitting.221432%2F

Und dieses Foto gesehen habe
99201.jpg
99201.jpg (149.25 KiB) 52 mal betrachtet
war mir zwar immer noch nicht alles so klar. Einige Farben konnte ich einfach nicht unterbringen.
Und dann fielen mir nach dem nochmaligen Lesen der Massoth Anleitung die Schuppen aus den Augen. Da stand alles drin was Mann eigentlich wissen könnte, wenn er denn die Anleitung auch richtig lesen würde.
20190804_231712.jpg
20190804_231712.jpg (114.61 KiB) 52 mal betrachtet

Danach musste der Navigator noch bei der Lok auf seriell eingestellt werden und fertig war's.

Gerhard
Stoppt Bierquälerei
Trinks keine Alkopops

Antworten