Digitalisieren

Hier kann sich jeder Foren User bzw. Spur-G Fan gerne einmal vorstellen.

Moderator: lgb-fan

Antworten
tiborfalk
Beiträge: 1
Registriert: 23.07.2021, 15:05
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Digitalisieren

Beitrag von tiborfalk » 23.07.2021, 17:09

Moin, ich habe einen Garten mit LGB geerbt und bin gerade dabei den Gleiskörper zu sanieren.
Als Nächstes ist digitalisieren vorgesehen. Die Anlage besteht aus ca. 30 Weichen und 20 Signalen. Jetzt brauche ich Tips von Fachleuten. Was braucht man? Welche Zentrale, Bedieneinrichtungen usw
Grüße aus Norddeutschland

Alfred
Beiträge: 2
Registriert: 07.08.2021, 13:01
Kontaktdaten:

Re: Digitalisieren

Beitrag von Alfred » 08.08.2021, 13:04

Hallo,
Ich bin zwar kein Profi, aber bin selber auf der Suche nach einer Digitalzentrale.
Was ich bis jetzt gelesen habe soll man mit Massoth ziemlich gut fahren und steuern.
Schau dir mal die Massothzentrale an ist ein tolles Ding.
Gruß Alfred

298 326
Beiträge: 8
Registriert: 08.03.2021, 16:31
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: Digitalisieren

Beitrag von 298 326 » 09.08.2021, 10:44

Hallo zusammen,


Wichtig ist erstmal:wie lang ist die Fahrstrecke?Wie viele/Welche Fahrzeuge werden eingesetzt? 1-Motorige/2-Motorige? Mit oder ohne Sound?Willst du Kabellos fahren oder nicht?
Wenn du deine Weichen und Signale Digitalisieren willst,benötigst du dafür die entsprechenden Decoder.

Alternativen zu Massoth gibt es genug.Ich bin der Meinung, das die Massoth Zentrale zu teuer ist und die auch irgendwie den Anschluss verpasst haben was Decoder etc. betrifft.
Ich fahre mit einer Roco z21+ 7,5 Amper Booster von Heller. Und noch nie Probleme gehabt.

Alternativen gibt's auch bei MD Electronics bzw. Modell-Land .Diese sind auch meist günstiger als von Massoth.


Gruß
Thomas

Stephan D.
Beiträge: 414
Registriert: 12.07.2011, 12:34
Wohnort: Zuhause
Kontaktdaten:

Re: Digitalisieren

Beitrag von Stephan D. » 11.08.2021, 18:28

Hallo!
298 326 hat geschrieben:
09.08.2021, 10:44
.....
Wichtig ist erstmal:wie lang ist die Fahrstrecke?
.....
Wozu soll das wichtig sein? Das ist für die Auswahl einer Digitalzentrale mit das Unwichtigste überhaupt. Wenn eine Lok beim Betrieb 500mA benötigt dann ist das so bei 5m oder 500m Fahrstecke.

Gruß
Stephan
Gartenbahn - Was sonst?

298 326
Beiträge: 8
Registriert: 08.03.2021, 16:31
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: Digitalisieren

Beitrag von 298 326 » 11.08.2021, 21:46

Wenn die 500mA auch bei den 500m angekommen.....


Thomas

JoachimW
Beiträge: 3
Registriert: 26.06.2021, 08:42
Kontaktdaten:

Re: Digitalisieren

Beitrag von JoachimW » 12.08.2021, 06:05

Hallo,

wenn sie nicht ankommen, könnte es auch an der Verkabelung liegen. Ein Booster kann hier vielleicht auch helfen.
Gleislänge und Anzahl der Verbraucher hat zunächst eigentlich nichts mit der Zentrale zu tun.


Gruß
Joachim

Benutzeravatar
sberndschemir
Beiträge: 1925
Registriert: 16.04.2009, 09:11
Wohnort: Hettenleidelheim
Kontaktdaten:

Re: Digitalisieren

Beitrag von sberndschemir » 12.08.2021, 09:16

GuMo Falk,
die Länge der Gleise ist tatsächlich nebensächlich, wichtiger wäre schon die Art der Gleisverbindung. Ich bin jahrelang auf 145 Metern mit einer Einspeisung gefahren

Zur Zentrale kann ich nur sagen das da gerade viel passiert. Etliche Bekannte favorisieren Zimo oder Massoth, beide recht teuer und bei den Handteilen sehr teuer. Ich persönlich habe wie der Hauptteil im näheren Umfeldeine Lenz. Neu dazugekommen sind ein Multi Baustein von MD um mittels Handy zu fahren. Ebenfalls von MD habe ich die 8A Zentrale mit z21 Appli, auch mittels altem Handy, Wlanmaus und allen möglichen Handfunkteilen bedienbar.
Dann hätte ich noch die selbstgestrickte DCCOpen Zentrale, welche aber wie die MZS Varianten von LGB nicht mehr zeitgemäß ist.
Am besten du schaust bei verschiedenen Leuten vorbei und probierst aus. Wenn du Nähe Weinstrasse bist fühl dich zum Testen und auf nen Kaffee bei mir eingeladen.

LG Bernd
Viele Grüße aus der sonnigen Pfalz senden Bernd und Famillie,

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast